Herzlich willkommen
im Onlineshop des Vereins
STUTTGARTER HISTORISCHE STRASSENBAHNEN e. V. (SHB)
 
Sämtliche Erlöse fließen in den Erhalt und die Aufarbeitung historischer Fahrzeuge, in den weiteren Ausbau der Ausstellung des Straßenbahnmuseums Stuttgart
und in die Dokumentation der Geschichte des ÖPNV in der Region Stuttgart.
 
Unser Onlineshop wird von ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern betreut.
Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage/ Bestellung ein paar Tage in Anspruch nimmt.

Unsere Empfehlungen

Broschüre "50 Jahre E-Lok Nr. 2 der ehemaligen Werksbahn des Zementwerks Lauffen am Neckar"
TOP
50 Jahre E-Lok Nr. 2 der ehemaligen Werksbahn des Zementwerks Lauffen am Neckar
 
Im Oktober 1971 wurden zwei zweiachsige und 24 Tonnen schwere Elektrolokomotiven
mit einer Spurweite von 600 Millimeter fabrikneu von Siemens an das Zementwerk in
Lauffen am Neckar ausgeliefert. Bis zum Jahresende 1983 wurden sie fortan auf der
größtenteils parallel zum Neckar verlaufenden Werksbahn eingesetzt. Ihre Aufgabe: Der
Kalksteintransport aus dem circa fünf Kilometer entfernten Neckarwestheimer Steinbruch
ins Zementwerk neben der Lauffener Altstadt.
Nach kurzer Vorstellung der Firmengeschichte werden in dieser Broschüre die
Entstehung und der Betrieb dieser Werksbahn beschrieben. Den Fahrzeugen und dem
Betriebsablauf der feldspurigen Bahn widmen sich weitere Kapitel. Der zweite Teil der
Broschüre erläutert eindrücklich die Geschichte der E-Lok Nr. 2 seit 1971 bis zum
heutigen Tag. Dass die Lok seit gut einem Jahr wieder fährt, ist dem Freundeskreis
Feldbahn um Michael Jahnle zu verdanken, der unermüdlich an diesem Großprojekt im
wahrsten Wortsinn gearbeitet hat!
www.freundeskreis-feldbahn.de
 
 
 
Herausgeber: Freundeskreis Feldbahn Leutenbach-Nellmersbach
56 Seiten im Format DIN A5 (drahtgeheftet)15 x 21 cm,
zahlreiche s/w- und Farbfotos, auch Zeichnungen, Karten usw.
 
Inhalt
Vorwort von Michael Jahnle
Aus der Geschichte der Werksbahn des Zementwerks Lauffen
am Neckar von Wolfram Berner
Die Fahrzeuge der Werksbahn von Wolfram Berner
Der Betriebsablauf auf der Werksbahn von Michael Jahnle
Eine Fahrt mit der E-Lok – Ein Zeitzeugenbericht von Markus Stephan
Der Werdegang der E-Lok Nr. 2 von Michael Jahnle
Ausblick im Feldbahngarten Nellmersbach von Michael Jahnle
Nachbetrachtung von Wolfram Berner, Danksagung
Literatur und Quellen, Impressum
50 Jahre E-Lok Nr. 2 in Bildern von Michael Jahnle
 
8,00 EUR
Modellbus "MB O307; WEG, Stuttgart – OBI / Linie 501"
TOP
Modellbus "MB O307; WEG, Stuttgart – OBI / Linie 501"
 
Modell-Hersteller: Brekina Modellspielwaren GmbH, Teningen
Hersteller-Art. Nr.: 50652
Erschienen: Juni 2021
   
Marke: MB (Mercedes-Benz)
Typ: O 307 / Überlandbus
Maßstab: 1:87 / H0
   
Betrieb: Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft (WEG), Stuttgart
Lackierung: Weiß mit blauem Strich und lila Beschriftung
Linie: 501
Ziel-Front: 501 Feuerbach
Ziel-Seite: 501 Hemmingen – Feuerbach und zurück
Kennzeichen: „weiß“
Wagennummer: keine
Werbung: OBI
                                   
 
Sicherheitshinweis Hersteller:
Empfohlen für Modellbauer, Hobbyisten und Sammler ab 14 Jahren. Aufgrund maßstabs- und vorbildgerechter bzw. funktionsbedingter Gestaltung sind Spitzen, Kanten und Kleinteile vorhanden. Deshalb nicht in die Hände von Kindern unter 10 Jahren! Das Modell ist kein Kinderspielzeug!
 
SHB-Artikelnummer: 50 300 20053
 
31,50 EUR
Buch "Nächster Halt: Rumänien - Straßenbahnen für ein leidendes Land - Band 1: Der Westen"
NEU
TOP
Buch
Nächster Halt: Rumänien – Straßenbahnen für ein leidendes Land
Geschichte und Folgen einer ungewöhnlichen Hilfsaktion
Band 1: Der Westen
 
Vor nun bald 30 Jahren erlebte Günter H. Köhler auf einer Studienreise durch Rumänien mit dem Schwerpunkt Nahverkehrswesen ein Land und seine Menschen unter einem schweren Joch. Zurückgekehrt entschied er sich, seine Kontakte und Möglichkeiten für ein umfängliches Hilfsprojekt auf dem Verkehrssektor zu nutzen und startete eine Aktion, die ihresgleichen sucht. In Deutschland stand aufgrund des anbrechenden Niederflurzeitalters die Ausmusterung voll funktionstüchtiger Trambahnen in großem Ausmaß an. Günter H. Köhler erreichte in mühevoller und oft aufreibender Tätigkeit, dass eine Vielzahl von ihnen nach Rumänien gelangte und dort in den notleidenden Städten für eine deutliche Verbesserung, in vielen Fällen sogar eine Rettung der Verkehrsinfrastruktur sorgen konnte. Aus einer anfänglich als Überbrückungshilfe von maximal acht Jahren angelegten Aktion wurde in vielen Fällen eine Art „Dauerzustand“. Aus unterschiedlichen Gründen dauerte es wesentlich länger als erwartet, bis es zu Neubeschaffungen auf dem Fahrzeugsektor kommen konnte. So blickte im Herbst 2020 die westrumänische Stadt Timi?oara auf 25 Jahre Einsatz Bremer Kurzgelenkfahrzeuge zurück.
 
Der Autor des vorliegenden Buches konnte ab Frühjahr 1995 - von Günter H. Köhler um Unterstützung in Bremen gebeten – einen kleinen Teil zur „Rumänien-Aktion" beitragen. Er zeichnet nach, wie sich das gemeinsame ehrenamtliche Engagement entwickelte, mit welchen Schwierigkeiten man zu kämpfen hatte und wie es schließlich zu ungeahnten, weitreichenden  Erfahrungen führte.   
 
Alle rumänischen Tramstädte werden dabei mit ihrem seinerzeitigen eigenen Wagenpark sowie mit den "Gebrauchtwagen“ aus Deutschland und anderen europäischen Ländern vorgestellt. Zahlreiche Reisen nach und längere Aufenthalte in Rumänien hinterließen tiefe Eindrücke aus einer Epoche weit vor Rumäniens Beitritt zur Europäischen Union, der erst 2007 erfolgte. Es handelt sich um Impressionen, die in einer Zeit entstanden, in der noch keine internationalen Ketten und Konzerne, Blechlawinen und Austauschbarkeiten das Bild der Städte dominierten. Die Spuren vergangener Jahrzehnte jedoch waren – auch im Verhalten der Menschen - allgegenwärtig und führten immer wieder dazu, eigenes Benehmen zu überdenken. Auch diese Zeit – weit vor der Digitalisierung gelegen – wird in Bild und Wort im vorliegenden Buch noch einmal lebendig.
 
Autor: Andreas Mausolf
Buchhülle: Hardcover
Umfang: ca. 172 Seiten
Farbfotos
Format: A4
Gewicht: 800g
ISBN: 978-3-902894-88-5
 
SHB-Artikelnummer: 10 100 00492
 
40,00 EUR

Angebote

Neue Artikel

Buch "Nächster Halt: Rumänien - Straßenbahnen für ein leidendes Land - Band 1: Der Westen"
NEU
TOP
Buch
Nächster Halt: Rumänien – Straßenbahnen für ein leidendes Land
Geschichte und Folgen einer ungewöhnlichen Hilfsaktion
Band 1: Der Westen
 
Vor nun bald 30 Jahren erlebte Günter H. Köhler auf einer Studienreise durch Rumänien mit dem Schwerpunkt Nahverkehrswesen ein Land und seine Menschen unter einem schweren Joch. Zurückgekehrt entschied er sich, seine Kontakte und Möglichkeiten für ein umfängliches Hilfsprojekt auf dem Verkehrssektor zu nutzen und startete eine Aktion, die ihresgleichen sucht. In Deutschland stand aufgrund des anbrechenden Niederflurzeitalters die Ausmusterung voll funktionstüchtiger Trambahnen in großem Ausmaß an. Günter H. Köhler erreichte in mühevoller und oft aufreibender Tätigkeit, dass eine Vielzahl von ihnen nach Rumänien gelangte und dort in den notleidenden Städten für eine deutliche Verbesserung, in vielen Fällen sogar eine Rettung der Verkehrsinfrastruktur sorgen konnte. Aus einer anfänglich als Überbrückungshilfe von maximal acht Jahren angelegten Aktion wurde in vielen Fällen eine Art „Dauerzustand“. Aus unterschiedlichen Gründen dauerte es wesentlich länger als erwartet, bis es zu Neubeschaffungen auf dem Fahrzeugsektor kommen konnte. So blickte im Herbst 2020 die westrumänische Stadt Timi?oara auf 25 Jahre Einsatz Bremer Kurzgelenkfahrzeuge zurück.
 
Der Autor des vorliegenden Buches konnte ab Frühjahr 1995 - von Günter H. Köhler um Unterstützung in Bremen gebeten – einen kleinen Teil zur „Rumänien-Aktion" beitragen. Er zeichnet nach, wie sich das gemeinsame ehrenamtliche Engagement entwickelte, mit welchen Schwierigkeiten man zu kämpfen hatte und wie es schließlich zu ungeahnten, weitreichenden  Erfahrungen führte.   
 
Alle rumänischen Tramstädte werden dabei mit ihrem seinerzeitigen eigenen Wagenpark sowie mit den "Gebrauchtwagen“ aus Deutschland und anderen europäischen Ländern vorgestellt. Zahlreiche Reisen nach und längere Aufenthalte in Rumänien hinterließen tiefe Eindrücke aus einer Epoche weit vor Rumäniens Beitritt zur Europäischen Union, der erst 2007 erfolgte. Es handelt sich um Impressionen, die in einer Zeit entstanden, in der noch keine internationalen Ketten und Konzerne, Blechlawinen und Austauschbarkeiten das Bild der Städte dominierten. Die Spuren vergangener Jahrzehnte jedoch waren – auch im Verhalten der Menschen - allgegenwärtig und führten immer wieder dazu, eigenes Benehmen zu überdenken. Auch diese Zeit – weit vor der Digitalisierung gelegen – wird in Bild und Wort im vorliegenden Buch noch einmal lebendig.
 
Autor: Andreas Mausolf
Buchhülle: Hardcover
Umfang: ca. 172 Seiten
Farbfotos
Format: A4
Gewicht: 800g
ISBN: 978-3-902894-88-5
 
SHB-Artikelnummer: 10 100 00492
 
40,00 EUR
STUTTGARTER HISTORISCHE STRASSENBAHNEN E.V. (SHB) - ONLINESHOP    WWW.SHB-EV.INFO
Partner im Straßenbahnmuseum Stuttgart