Herzlich willkommen
im Onlineshop des Vereins
STUTTGARTER HISTORISCHE STRASSENBAHNEN e. V. (SHB)
 
Sämtliche Erlöse fließen in den Erhalt und die Aufarbeitung historischer Fahrzeuge, in den weiteren Ausbau der Ausstellung des Straßenbahnmuseums Stuttgart
und in die Dokumentation der Geschichte des ÖPNV in der Region Stuttgart.
 
Unser Onlineshop wird von ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern betreut.
Bitte haben Sie Verständnis, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage/ Bestellung ein paar Tage in Anspruch nimmt.

Unsere Empfehlungen

Modellbus "MB O307; WEG, Stuttgart – OBI / Linie 501"
TOP
Modellbus "MB O307; WEG, Stuttgart – OBI / Linie 501"
 
Modell-Hersteller: Brekina Modellspielwaren GmbH, Teningen
Hersteller-Art. Nr.: 50652
Erschienen: Juni 2021
   
Marke: MB (Mercedes-Benz)
Typ: O 307 / Überlandbus
Maßstab: 1:87 / H0
   
Betrieb: Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft (WEG), Stuttgart
Lackierung: Weiß mit blauem Strich und lila Beschriftung
Linie: 501
Ziel-Front: 501 Feuerbach
Ziel-Seite: 501 Hemmingen – Feuerbach und zurück
Kennzeichen: „weiß“
Wagennummer: keine
Werbung: OBI
                                   
 
Sicherheitshinweis Hersteller:
Empfohlen für Modellbauer, Hobbyisten und Sammler ab 14 Jahren. Aufgrund maßstabs- und vorbildgerechter bzw. funktionsbedingter Gestaltung sind Spitzen, Kanten und Kleinteile vorhanden. Deshalb nicht in die Hände von Kindern unter 10 Jahren! Das Modell ist kein Kinderspielzeug!
 
SHB-Artikelnummer: 50 300 20053
 
31,50 EUR
Broschüre "50 Jahre E-Lok Nr. 2 der ehemaligen Werksbahn des Zementwerks Lauffen am Neckar"
NEU
TOP
50 Jahre E-Lok Nr. 2 der ehemaligen Werksbahn des Zementwerks Lauffen am Neckar
 
Im Oktober 1971 wurden zwei zweiachsige und 24 Tonnen schwere Elektrolokomotiven
mit einer Spurweite von 600 Millimeter fabrikneu von Siemens an das Zementwerk in
Lauffen am Neckar ausgeliefert. Bis zum Jahresende 1983 wurden sie fortan auf der
größtenteils parallel zum Neckar verlaufenden Werksbahn eingesetzt. Ihre Aufgabe: Der
Kalksteintransport aus dem circa fünf Kilometer entfernten Neckarwestheimer Steinbruch
ins Zementwerk neben der Lauffener Altstadt.
Nach kurzer Vorstellung der Firmengeschichte werden in dieser Broschüre die
Entstehung und der Betrieb dieser Werksbahn beschrieben. Den Fahrzeugen und dem
Betriebsablauf der feldspurigen Bahn widmen sich weitere Kapitel. Der zweite Teil der
Broschüre erläutert eindrücklich die Geschichte der E-Lok Nr. 2 seit 1971 bis zum
heutigen Tag. Dass die Lok seit gut einem Jahr wieder fährt, ist dem Freundeskreis
Feldbahn um Michael Jahnle zu verdanken, der unermüdlich an diesem Großprojekt im
wahrsten Wortsinn gearbeitet hat!
www.freundeskreis-feldbahn.de
 
 
 
Herausgeber: Freundeskreis Feldbahn Leutenbach-Nellmersbach
56 Seiten im Format DIN A5 (drahtgeheftet)15 x 21 cm,
zahlreiche s/w- und Farbfotos, auch Zeichnungen, Karten usw.
 
Inhalt
Vorwort von Michael Jahnle
Aus der Geschichte der Werksbahn des Zementwerks Lauffen
am Neckar von Wolfram Berner
Die Fahrzeuge der Werksbahn von Wolfram Berner
Der Betriebsablauf auf der Werksbahn von Michael Jahnle
Eine Fahrt mit der E-Lok – Ein Zeitzeugenbericht von Markus Stephan
Der Werdegang der E-Lok Nr. 2 von Michael Jahnle
Ausblick im Feldbahngarten Nellmersbach von Michael Jahnle
Nachbetrachtung von Wolfram Berner, Danksagung
Literatur und Quellen, Impressum
50 Jahre E-Lok Nr. 2 in Bildern von Michael Jahnle
 
8,00 EUR

Angebote

Neue Artikel

Broschüre "50 Jahre E-Lok Nr. 2 der ehemaligen Werksbahn des Zementwerks Lauffen am Neckar"
NEU
TOP
50 Jahre E-Lok Nr. 2 der ehemaligen Werksbahn des Zementwerks Lauffen am Neckar
 
Im Oktober 1971 wurden zwei zweiachsige und 24 Tonnen schwere Elektrolokomotiven
mit einer Spurweite von 600 Millimeter fabrikneu von Siemens an das Zementwerk in
Lauffen am Neckar ausgeliefert. Bis zum Jahresende 1983 wurden sie fortan auf der
größtenteils parallel zum Neckar verlaufenden Werksbahn eingesetzt. Ihre Aufgabe: Der
Kalksteintransport aus dem circa fünf Kilometer entfernten Neckarwestheimer Steinbruch
ins Zementwerk neben der Lauffener Altstadt.
Nach kurzer Vorstellung der Firmengeschichte werden in dieser Broschüre die
Entstehung und der Betrieb dieser Werksbahn beschrieben. Den Fahrzeugen und dem
Betriebsablauf der feldspurigen Bahn widmen sich weitere Kapitel. Der zweite Teil der
Broschüre erläutert eindrücklich die Geschichte der E-Lok Nr. 2 seit 1971 bis zum
heutigen Tag. Dass die Lok seit gut einem Jahr wieder fährt, ist dem Freundeskreis
Feldbahn um Michael Jahnle zu verdanken, der unermüdlich an diesem Großprojekt im
wahrsten Wortsinn gearbeitet hat!
www.freundeskreis-feldbahn.de
 
 
 
Herausgeber: Freundeskreis Feldbahn Leutenbach-Nellmersbach
56 Seiten im Format DIN A5 (drahtgeheftet)15 x 21 cm,
zahlreiche s/w- und Farbfotos, auch Zeichnungen, Karten usw.
 
Inhalt
Vorwort von Michael Jahnle
Aus der Geschichte der Werksbahn des Zementwerks Lauffen
am Neckar von Wolfram Berner
Die Fahrzeuge der Werksbahn von Wolfram Berner
Der Betriebsablauf auf der Werksbahn von Michael Jahnle
Eine Fahrt mit der E-Lok – Ein Zeitzeugenbericht von Markus Stephan
Der Werdegang der E-Lok Nr. 2 von Michael Jahnle
Ausblick im Feldbahngarten Nellmersbach von Michael Jahnle
Nachbetrachtung von Wolfram Berner, Danksagung
Literatur und Quellen, Impressum
50 Jahre E-Lok Nr. 2 in Bildern von Michael Jahnle
 
8,00 EUR
STUTTGARTER HISTORISCHE STRASSENBAHNEN E.V. (SHB) - ONLINESHOP    WWW.SHB-EV.INFO
Partner im Straßenbahnmuseum Stuttgart